Allgemein
Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag am 6.7.2017 in Ulm – Situation der Frauen und Minderheiten in der Türkei

An einem Informations- und Diskussionsabend am 6.7.2017 in Ulm organisiert von der Menschenrechtsbildung e.V., Amnesty International Deutschland und dem Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm e.V. werde ich über die Situation der Frauen und der Minderheiten in der Türkei berichten.

Im Anhang finden Sie die Einladung der Veranstalter*innen, sowie die Adresse und die Uhrzeit der Veranstaltung.

Die Türkei zwischen Repression und Widerstand

Informations- und Diskussionsabend mit Sibel Schick

Donnerstag, 6. Juli, 18:30 Uhr

Im Forum der Volksbank Ulm-Biberach, Olgaplatz 1, 89073 Ulm

Eintritt frei

Verhaftungen von Oppositionellen und Menschenrechtsaktivist*innen, Massen-entlassungen aus dem Staatsdienst, Verfolgung kritischer Medien, die Zunahme patriarchaler Gewalt gegen Frauen, eine „heilige“ Jagd auf politische Gegner: Solche Nachrichten aus der Türkei sind mittlerweile allgegenwärtig. Weniger präsent ist der Krieg des NATO-Mitglieds gegen die eigene Bevölkerung: In den kurdischen Gebieten gleichen manche Bilder solchen aus Aleppo. Amnesty International berichtet von über 500.000 vertriebenen und deportierten Kurden.

An diesem Abend wollen wir der Frage nachgehen, wie sich die Türkei gegenwärtig zwischen Repression und Widerstand darstellt, wobei die Situation der Minderheiten und die Frauenrechte im Mittelpunkt stehen. Und wir wollen darüber sprechen, welche Rolle deutsche Politik spielt – und spielen müsste.

Sibel Schick wurde in Antalya geboren und ist dort aufgewachsen, seit 2009 lebt sie in Deutschland. Als freie Autorin arbeitet sie bei der taz (tageszeitung) in Berlin, wo sie Themen behandelt wie Frauenrechte, Minderheitenrechte und Pressefreiheit. Zudem studiert sie im Studiengang „Online-Redakteur“ an der TH Köln.

Veranstalter: Stiftung Menschenrechtsbildung in Zusammenarbeit mit dem Bündnis Menschenrechtsbildung e. V., Amnesty International Ulm/Neu-Ulm und dem Förderverein des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm e. V.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Allgemein

von

Welcome to my blog! Here you will find some inputs of politics of Turkey, women in media and animal and women’s rights. The name is Sibel Schick and I was born on a wednesday on the hot southwest coast of Turkey as the only child of an arranged marriage. I left my home city 2009 due to the twofold discrimination I experienced as a kurdish woman. Currently I live in Cologne, Germany with my roommates and three cats. I spend most of my time at the TH Köln where I study Online-Redaktion and writing articles for various media. Besides I am keeping busy with the proactive platform erktolia.org which I co-founded, the turkish version of the international anti-sexist community macholand.org. I make and cherish music in my spare time and enjoy comedies.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s